Lady Cycle wertet nur basierend auf den Kriterien der symptothermalen Methode der Arbeitsgruppe NFP aus (auch bekannt unter dem Namen „Sensiplan“ aus den Büchern „Natürlich und Sicher“).

Die Regeln beinhalten, dass das Ende der fruchtbaren Phase nur in doppelter Kontrolle bestimmt wird. D.h. in Lady Cycle muss sowohl basierend auf der Temperatur, als auch auf der Zervixschleim-Qualität ein Ende der fruchtbaren Phase bestimmt werden können, bevor der Status auf „grün“ bzw. unfruchtbar wechselt.

Alternativ zum Zervixschleim können Sie auch Muttermundeigenschaften eintragen.

Alles über die symptothermalen Methode der Arbeitsgruppe NFP erfahren Sie in der Original Literatur.

Wenn Sie anders auswerten wollen, haben Sie die Möglichkeit zur manuellen Auswertung (siehe Frage unter Android App).